Zur Karte130 - Iberger Albertturm

130 Iberger AlbertturmRegion: Bad Grund

Quelle: Harzer Wandernadel

Der Ilberger Albertturm (503 m ü. NN) wurde 1907/08 als Aussichtsturm erbaut und 1963 erhöht auf 34,6 m.

An seinem Fuß befindet sich eine gemütliche Waldgaststätte. Der Aussichtsturm gewährt einen Ausblick über das Bad Grundner Tal, die Hochfläche von Clausthal-Zellerfeld und bei klarer Sicht bis zum Brocken. Eine einzigartige Attraktion ist die Schneeballschlacht im Sommer. Jeden Sonntag von Juni bis September wird mit natürlichem Schnee ein Schneemann gebaut und eine Schneeballschlacht durchgeführt! Der Schnee wird in Erdlöchern, die durch Auswaschung des Kalks entstanden sind, vom Winter aufbewahrt. Ganz in der Nähe befindet sich die Iberger Tropfsteinhöhle im 563 m hohen Iberg. Diese entstand durch das Absinken des Grundwasserspiegels. Die Höhle wurde im Mittelalter beim Bergbau auf der Suche nach Erz entdeckt. 1874 wurde sie als Schauhöhle für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 1911 wurde der 78 m lange Eingangsstollen gebaut. Heute verbindet der "Hauptmann-Spatzier-Stollen" drei verschiedene Höhlen miteinander. Seit 1912 ist die Höhle elektrisch beleuchtet.

Harzer Bergwald Tourempfehlung zu dieser Stempelstelle:

Jugendwandern in Bad Grund