Steinway-Park und Grane

In der heutigen Tour rollen wir den Harz von vorne auf. Seesen bildet am äußersten Westrand den Ausgangspunkt für eine kurze Runde mit dem Steinway-Park, dem Granetal und der Schönen Aussicht oberhalb der Grane. Sehr viel Wissenswertes, idyllische Natur, traumhafte Aussicht und sehr viele Möglichkeiten, die Tour mit Kindern zu gestalten, laden dich ein. Harzer Bergwald war unterwegs für dich, um diese Runde zu testen.

Harzer Bergwald Tourendetails:

Start: Parkplatz am Steinway-Park(kostenlos)

Streckenlänge: 7 Kilometer

Streckenverlauf: Steinway-Park, Granetal, Schöne Aussicht, Herzog Wilhelm Schneise, Steinway-Park

Sehenswürdigkeiten: Steinway-Park, Granetal, Schöne Aussicht

Stempel der Harzer Wandernadel: Wandernder Stempelkasten

Infos zu Bus und Bahn: Deutsche Bahn, VSN Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen

Download: GPX-Datei


Am Eingang des Steinway Parks in Seesen

Was hat Wandern mit Musik zu tun? Na gut, der ein oder andere pfeift sich sein Liedchen. Die ganz Selbstbewussten singen sogar auf ihren Touren. Aber was sonst? In Seesen hat man sich auf einen ehemaligen Bewohner der Stadt besonnen und ihm zu Ehren einen Park und sogar einen ganzen Wanderweg benannt. Bei den meisten sollte es jetzt schon langsam dämmern. Der Klavierbauer Steinweg ist der Namensgeber des Landschaftsparks und des Steinway-Trails zwischen dem Geburtsort Wolfshagen und Seesen.

Harzer Bergwald Tipp zur Stadt Seesen:

Ob Stadtführungen per Segway, Infos zum Steinway-Trail, dem Sehusa Fest und vielem mehr ist die Stadtmarketing Seesen dein erster Ansprechpartner. Hier gibt es auch die beliebten Pins zum Steinway-Trail!

 

Stadtmarketing Seesen

Jacobsonplatz 1

38723 Seesen

Tel: 05381 / 984177


Deine Tour startet direkt am Steinway-Park auf dem Parkplatz an der Lautenthaler Straße. Auf einer großen Übersichtstafel am Parkplatz sind alle sehenswerten Bäume des Parks eingezeichnet und sogar nummeriert. Du kannst dein Wissen darüber testen. Am Eingang begrüßt dich eine großer orangefarbener Flügel, das Symbol des Steinway-Parks. Auf schnurgeradem Weg geht es zur Konzertmuschel, wo der Wandernde Stempelkasten der Harzer Wandernadel steht. Eine Tafel mit Vogelstimmen testet dein Wissen ein weiteres Mal. Drücke einen Knopf und lausche dem Gesang der gefiederten Waldbewohner. Hättest du jeden einzelnen an seinen Lauten erkannt? Noch nicht? Dann wird es Zeit für eine Übungsstunde im Wald!

Harzer Bergwald Tipp für eine Wanderung mit Kindern:

Wir halten die Tour für sehr gut geeignet, um mit Kindern zu wandern. Im Steinway-Park gibt es viel zu entdecken. Probiert die Vogelstimmen neben der Konzertmuschel, füttert die Enten in den Teichen oder tobt euch auf dem Fitness Parcours aus. Auch unterwegs gibt es am Bachlauf der Grane vieles zu entdecken.

Dem Bachlauf der Grane folgend

Das Granetal bei SeesenDurch den hinteren Bereich des Parks führt der Weg zum Granetal. Hier windet sich ein Bach aus den Bergen hinab, um sich in der Nähe mit der Schildau zu vereinigen. Lass dich nicht vom Namen des benachbarten Tals in den Bann ziehen. Wie das wohl heißt? Finde es selbst heraus! Der Weg führt immer an der Grane entlang. Es bieten sich viele Gelegenheiten, den Bachlauf auf Fotos zu bannen. Auf einem Schild sind die Entfernungen zur Lageswarte und zum Harzer Försterstieg zu lesen. Noch ein paar Meter und der erste Rastplatz, die Walter Kolle Köte ist erreicht. Zeit für eine kleine Verschnaufpause, während der dir das Säuseln des Baches den letzten Stress mit ins Tal nimmt. Dichter Fichtenwald erzeugt eine ruhige und geschützte Atmosphäre.

Etwas weiter das Tal hinauf führt ein Weg zur Herzog Wilhelm Schneise. Bemooster Waldboden bildet einen herrlichen Kontrast zu den großen Fichten und den Buchensämlingen am Boden. Jemand hat mit einem Stein und einem kleinen Stumpf, na was schon, einen Steinpilz gebaut. Ein lustiges Fotomotiv. Der Weg leitet dich zu einem wunderschönen Aussichtspunkt, der schon auf dem Wegweiser treffend als Schöne Aussicht bezeichnet war. Zur Krönung hat man diesen Platz noch immer weihnachtlich geschmückt. Die etwas trübe Sicht dieses Tages ist dabei schnell vergessen. Hier rastet es sich auch wunderbar! Dieser Punkt ist auch beinahe der Höchste dieser kleinen Runde.

Nach der ersten Überquerung der Herzog Wilhelm Schneise geht es zum ersten Mal an diesem Tag auf weichem Geläuf weiter. Hier ist junger Laubwald aufgeforstet und der Fahrweg ist nicht befestigt. So machst du einen Abstecher ins Unterholz. Aber keine Sorge, der Weg ist passierbar. Nur solltest du öfter nach unten schauen, um nicht über Steine, Wurzeln oder Baumstümpfe zu stürzen. Im Sommer kommt hier bestimmt Urwaldfeeling auf!

Hinab zum Steinway Park

Eine riesige Douglasie im Steinway Park von SeesenEs geht einige Meter zurück auf der Herzog Wilhelm Schneise. Ein schmaler Waldpfad leitet das letzte Stück der Tour ein. Es geht hinunter in den Steinway-Park. Am Waldrand ist ein schmaler Trail und eine Rampe für Mountainbiker zusehen. In langem Bogen und gegen den Uhrzeiger umrundest du die Teiche des Parks. Überall finden sich Bänke, um zu verweilen und die Ruhe einzufangen. Blickfang sind vor allem die riesigen Douglasien. Aber auch die knorrigen alten Weißbuchen und Eschen fangen immer wieder den Blick. In der westlichen Ecke des Parks steht der Gedenkstein für den Stifter, William Steinway. Die Tour geht am Eingang des Steinway-Parks zu Ende.

Harzer Bergwald Tipp zum Steinway-Park:

Mehr Informationen zum Steinway-Park gibt es auf der Homepage des Parks. Hier findest du Veranstaltungen, Bilder, eine Baumerlebnistour im PDF-Format zum spielerischen Lernen und vieles mehr.

Fazit

Eine kurze Runde, die beinahe den Charakter eines Spaziergangs hätte. Doch dagegen steht das Granetal und die Schöne Aussicht. Ein kurzer Aufstieg und man genießt den Ausblick auf die fernen Berge. Der Steinway-Park ist ein Idyll und fesselt durch die Schönheit seiner Bäume. Die Runde eignet sich auch hervorragend, um Kinder an das Wandern heran zu führen. Die Grane bietet Spielspaß und Brot oder Kekse schaffen Spaß beim Füttern der Enten im Park.

Die Komoot-Karte zur Tour:

Tags: Familientour Kindgerechte Tour Spielplatz Kostenlos Parken Bis 10 Kilometer Aussicht Seesen