Entlang des wilden Fuhrbachs

Der Fuhrbach bei Appenrode

Ein Bach der uns mitreißt

Wenn das Wasser in Strömen von den Bergen rinnt, zieht es uns hinaus in die Natur, den Fluss- und Bachläufen des Harzes zu folgen. Im Spätherbst, wenn die Bäume ihr Laub abgeworfen haben, gewinnen die Wasserläufe stark an Präsenz und dominieren das Bild der Wanderungen. So war es auch dem Fuhrbach bei Appenrode vorbehalten, beinahe permanent mit seiner Anwesenheit zu protzen. Die Wahl der Wanderung und ihr Zeitpunkt waren perfekt gesetzt, um dieses Naturschauspiel hautnah zu erleben. Unser Weg führte uns vom Ortsausgang Appenrode über die ehemalige Steinmühle, immer dem Fuhrbach folgend, zum Helltalsteich. Auf dem Rückweg umrundeten wir den Spitzen Klinz und Stehlenberg, um uns dann in einer Mordsrampe am Schimmelshütchen den Rest zu geben. Folgt uns auf einer Tour durch den schönen spätherbslichen Südharz!

Der verborgene Schatz im Ostharz

Talsperre Wippra im Ostharz

Tief verborgen im Tal der Wipper liegt die Wippervorsperre. Unter den Anglern der Region ist sie ein sehr beliebtes Gewässer. Touristisch ist sie durch einen Rundwanderweg und seit 2009 durch den Harzer Naturistenstieg, den ersten offiziellen deutschen Nacktwanderweg, erschlossen. Man sollte auf der Rundwanderung also darauf vorbereitet sein, auf nackte Wanderer zu stoßen. Auf der rechten Talseite(Seitenzuordnung in Fließrichtung, heißt mit dem Rücken zur Staumauer stehend) finden sich zwei weitere attraktive Ziele. Oben auf dem Berg steht eine Schutzhütte an einem Teich, dem Silberborn. Sie ist die uns einzig bekannte Schutzhütte, die mit ihren Füßen im Wasser steht. Später mehr dazu. Im Tal flussabwärts hat das Forstamt Wippra ein weitläufiges Arboretum angelegt. Alles in allem bietet die Talsperre mit ihrer näheren Umgebung eine breite Facette von Freizeitmöglichkeiten.

Zwischen Tiefenbach und Luppbode

Wandern an der Luppbode bei Treseburg

Ein Adventure auf der Langstrecke

Die heutige Tour ist eine meiner liebsten! Schon lange hatte die Planung für diese Runde bestanden, doch es dauerte ein wenig, bis sich Leute fanden, die sie mitgehen wollten. Wer hängt sich schon freiwillig mehr als 25 Kilometer Wanderung ans Bein? Doch es gelang mir, Elko mit Hilfe meiner Aufnahmen aus dem Tiefenbachtal und dem Wurmbachtal zu begeistern. Ich hatte die Hoffnung auf ähnliche Aufnahmen auf dieser Tour und meine Hoffnungen wurden weit übertroffen. Nach dem Elko Ariane reinen Wein über das Profil und die erwartete Länge dieser Runde eingeschenkt hatte, entschied sie sich zu unserer Überraschung, uns ebenfalls zu begleiten.

Jugendwandern in Bad Grund

Coole Typen beim Jugendwandern

Junge Hüpfer treffen alte Hasen

Samstag in der Früh 6:00 Uhr aufstehen, 90 Minuten im Auto sitzen, acht Stunden über Stock und Stein, darunter drei schweißtreibende lange Anstiege. Sieht so ein Tag an einem Wochenende eines Jugendlichen aus? Nein? Dann lasst euch mal überraschen. Harzer Bergwald hat zum Jugendwandern eingeladen und hat den Jungwanderern einige Hindernisse auf dem Weg zu den Stempeln der Harzer Wandernadel ausgesucht. Die Arena für das sportliche Unterfangen in der Natur bildeten die Berge zwischen Bad Grund und Wildemann.