Unser Kinder-Tourentipp

Der Regenstein

Wandern mit Kindern im Harz an den Sandhöhlen im HeersWenn kleine Entdecker und Abenteurer auf ihre Kosten kommen wollen, führt kein Weg am Regenstein bei Blankenburg vorbei. In diesem Punkt sind sich alle Redakteure von Harzer Bergwald einig. Die Ruine der Festung Regenstein, die Regensteinmühle und nicht zuletzt die Sandhöhlen im Heers bieten Raum für vielfältige Beschäftigung.

Lies mehr über unseren Kinder-Tourentipp -->>

Unser Romantik-Tourentipp

Walkenried

Ein Schwan in Walkenried

Die Redaktion war sich bei den Romantiktouren sehr schnell einig, als es darum ging, die passende Empfehlung für euch zu finden. Die Auswahl an Touren ist groß, aber eine ragt aus unserer Sicht unter allen anderen heraus. Auf dem Karstwanderweg bei Walkenried im Südharz werdet ihr eine Romantiktour sondergleichen erleben.

Lies mehr über unseren Romantik-Tourentipp -->>

Unser Abenteuer-Tourentipp

Steinerne Renne

Blick auf Wernigerode

Abenteuertouren versprechen aufregende Erlebnisse, Spannung und auch etwas Anstrengung. Bei unserer Tour „Rund um die Steinerne Renne“ wird euch noch sehr viel mehr geboten. Atemberaubende Aussichten warten auf euch. Besonders auf der Bank an den steilen  Renneklippen und am Ottofelsen bleibt euch garantiert die Spucke weg.

Lies mehr über unseren Abenteuer-Tourentipp -->>

Der Harz als Trainingsgebiet für höhere Träume Teil 1

Herausforderungen wurden gesucht

An der BremerhuetteAls ich im Januar 2015 zum Harzer Wanderkaiser gekrönt wurde, suchte ich schon bald nach neuen Herausforderungen. Na klar, das Ziel Harzer Wanderkaiser zu werden war und ist schon etwas Besonderes. Nur gleich wieder von vorne mit dem Stempelheft anfangen wollte ich auch nicht. So suchte ich auf Karten und Satellitenprogramen nach neuen Wegen und auch Zielen. Doch so das Richtige fand ich nicht. Es waren zwar sehr schöne Ziele, aber noch nicht das, was ich suchte. Es sollte etwas Besonderes sein, etwas sehr anstrengendes musste es werden. Ich ging den Fernwanderweg „Calenberg-Harz-Wanderweg“ der vom Bahnhof Bad Nenndorf nach Goslar zum Bahnhof führt in entgegengesetzter Richtung. Es waren 167 km, die ich in vier einzelnen Etappen ablief. Durch Fehlinformationen ging ich ihn von Bad Harzburg aus, weshalb auch 167 Km zusammen kamen. Im Mai 2015 gehörte der Fernwanderweg als erledigt zu meinen Wanderabenteuern. Die abwechslungsreiche Natur und die einzelnen Sehenswürdigkeiten auf dem „Calenberg-Harz-Wanderweg“ waren sehr beeindruckend. Als nächste Herausforderung hatte ich den  „Harzer Försterstieg“ im Visier. Hierbei war das Highlight die Streckendistanz von 60 Km an einem Tag zu erwandern. Auch das Höhenprofil juckte mich sehr. So plante ich die Wanderung für meine nächsten freien Tage. Im Juni 2015 ging ich die komplette Strecke von 63,4 km an einem Tag. Gestartet bin ich um 06:10 Uhr am Bahnhof Goslar, deshalb auch 3,4 km mehr als die tatsächliche angegebene Weglänge. Meine Armbanduhr zeigte 19:40 Uhr, als ich am Ziel „Kohlungsplatz“ in Riefensbeek-Kamschlacken ankam, wo der „Harzer Försterstieg“ endet. Auch hier war meine Freude sehr groß und ich schwärme noch heute von dieser schönen Strecke. Sie bietet ein ordentliches Höhenprofil und auch ganz hervorragende Anlaufpunkte. Der Weg führt immerhin an drei großen Talsperren vorbei. Und die vielen Teiche, Bäche und Flüsse waren die reinsten Erholungspunkte. Schon bald kribbelten mir die Füße und ich plante neue Touren. Bis zum Spätherbst beschäftigte ich mich mit den Stempelstellen des nördlichen Harzvorlandes und half meiner Nichte bei ihrer Stempelsammlung zur Prinzessin und auch Königin.

Von dem Wunsch geträumt

Eckertalsperre

In einer Nacht, ich war den Tag zuvor von einer langen Tour von über 50 Km kaputt und müde ins Bett gefallen, träumte ich von einem großen Berg. Ich stand auf seinem Gipfel und umfasste sein aus Blattgold bezogenes Gipfelkreuz. Ein Steinadler flog über mich hinweg. Der Himmel war blau und Schäfchenwolken zogen ihre Bahnen. Alles war sehr ruhig und angenehm. Der Wind blies sanft und warm. Als ich am Morgen aufwachte, bemerkte ich, wie sehr ich entspannt war und mich leicht gefühlt habe. Es war so ein wunderbares Gefühl, dass  ich mich entschloss nach dem Ort zu suchen. „Einmal nur diese Stelle mit deinen eigenen Augen sehen…“ ging es mir durch den Kopf. An diesem Tag regnete es und ich hatte frei. Mit Wandern oder Gartenarbeiten war nichts, also verbrachte ich den Tag im Internet und suchte alle Berge mit Gipfelkreuz innerhalb Deutschlands heraus. Irgendwann fand ich die Zugspitze, die genau dieses Gipfelkreuz trägt, was ich in meinem Traum gesehen hatte. So erkundigte ich mich in den nächsten Stunden über eine wanderbare Strecke ohne Klettergeschirr. Ich fand sie. Es ist die längste, aber auch gleichzeitig die einfachste Strecke. Der Weg führt von Garmisch-Partenkirchen Olympiazentrum, durch die Patnachklamm am Reintal entlang. Die Länge wird mit 23 Km und 2200 Höhenmetern angegeben. Acht Stunden Wanderzeit sind zu berücksichtigen. „Genau das ist es …“ schoss es mir in den Kopf. So plante ich weiter und suchte für diese Herausforderung eine entsprechende Trainingsstrecke heraus. Hierzu eignet sich unser Harz hervorragend. Er bietet so viel, extreme Steigungen, lockeres Geradeaus, Waldwege, Splitt, Geröll. Laub und Fichtenwälder. Sehr oft geht es an Bächen oder Flüssen entlang. Da die Strecke von Ilsenburg zum Brocken über den Hirtenstieg als sehr extrem gilt, machte ich am nächsten freien Tag einen Probedurchlauf auf dieser Route. Es war mein erstes Training für die Wanderung zur Zugspitze.

Harzer Bergwald Wegeverlauf zum ersten Training:

Eckertal Junbornplatz Bushaltestelle, Ilsenburg, Ilsetal, Teerweg Heinrich-Heine-Weg, Ilsefälle, Bremer Hütte, Stempelsbuche, Hirtenstieg, Brocken, Eckerloch, Oberer Königsberger Weg, Eckersprung, Eckertalsperre ( östlicher Umlauf ), Staumauer, Molkenhaus Bad Harzburg, Romkerhaller Wasserfall, Kurpark Bad Harzburg, Bahnhof Bad Harzburg;

Download: GPX-Datei

Komoot-Karte zum Wegverlauf erstes Training:

Es ist eine Strecke von etwa 45 Km, die es schon sehr heftig in sich hat. Für mich aber war sie genau richtig. Diese Tour bin ich inzwischen schon sechs Mal gegangen. Schon ab dem Zweiten Lauf gehe ich den richtigen Heinrich-Heine-Weg, da dieser viel angenehmer zu laufen ist. Der Weg führt immer an der Ilse entlang und hat zu 98% Waldboden. Die Route ist sehr kräftezehrend, zugleich aber sehr interessant und abwechslungsreich. Sie führt an schönen Aussichtspunkten vorbei, die man so nicht unbedingt zu sehen bekommt. Da wären die Herrmannsklippe und Bismarckklippe auf dem Hirtenstieg. Die Ilsefälle haben ihren besonderen Reiz. Eine Teepause an der Bremer Hütte mit Blick zum Brocken ... einfach nur herrlich. Der Blick vom Hirtenstieg bergab über die Eckertalsperre und Bad Harzburg unglaublich schön. Das Siegesgefühl nachdem diese Tour geschafft ist unbezahlbar. Ich könnte noch ewig so von der Route schwärmen, aber dann käm ich nicht zum Ende. ;)

An dieser Stellle hab ich für heute genug erzählt. Den nächsten Teil wird es am Mittwoch den 04.05.2016 geben. Der "Harzer Grenzweg" wird dann ein Teil meines weiteren Trainings werden.

Bis dahin also...Thomas Riekebereg

Zugehörige Teile dieses Artikels:

Teil 2   Teil 3   Teil 4   Teil 5  Zur Zugspitze

Harzer Bergwald ...

Dein Abenteuer Wandern im HarzWandern ist nicht zuletzt die Suche nach Abenteuern. Wo ginge das besser als im Harz? Zahlreiche Naturreservate erwarten dich, viele verschiedene Habitate wie der Hochharz, die Gipskarstlandschaft im Süden mit dem Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz, die Sandsteinformationen der Teufelsmauer im Norden und die ungezählten Flusstäler in den Bergen der Region. Unter Tage warten auf dich Bergwerke und die vielen Höhlen, die es tief im Harz zu entdecken gilt. Noch heute kannst du in bestens erhaltenen Burgen die Zeit der verflossenen Jahrhunderte bestaunen oder geh gleich selbst in eine der vielen zerfallenen Ruinen und entdecke den sagenhaften Harz auf eigene Faust. Wir haben für dich viele Erzählungen in unsere Wanderungen hinein gepackt und lassen dich die Mystik des Harzes erleben.

Harzer Bergwald zeigt dir die schönsten Abenteuertouren.

 

Erlebnis NaturWaldreich ist es, das sagenumwobene Gebirge und in seinen Wäldern blüht das Leben. Geh mit offenen Augen auf deinen Pfaden und treffe Hirsche, Rehe und mit sehr viel Glück den Luchs oder die Wildkatze. Die Jahreszeiten lassen den Waldboden zu einer Blumenwiese werden und zu einem Ort, an dem es nur so wimmelt. Im Frühjahr tauchen die Buschwindröschen den Wald in eine schneeweiße Decke, im Frühsommer erblüht der ganze Harz im Violett und Weiß der Fingerhüte, der feuchtwarme Spätsommer lässt die Salamander aus ihren Verstecken kriechen und die warme Sonne einfangen. In den Bächen und Flüßen lauern Forelle und Saibling auf ihre Beute, während die Greifvögel in den warmen Aufwinden in den Himmel gleiten. Der ganze Wald scheint zu singen, wenn die Brutzeit der Vögel im Harz begonnen hat. Auf den Waldwiesen erblühen Wildblumen und Kräuter. Wir setzen noch einen drauf! Wenn ihr diese Erlebnisse perfekt im Bild festhalten wollt, dann schaut euch unbedingt die Fotokurse von Foto-Wandern.com an! Andreas Levi zeigt euch, wie jedes Bild zur unvergesslichen Erinnerung wird.

Harzer Bergwald führt dich auf die romantischsten Touren im Harz

Harz purHarzer-Bergwald-Touren führen dich an die Plätze deiner Träume. Ob abenteuerlich, verwunschen oder romantisch, wir finden die Wege, die dich an diese Orte bringen. Mit viel Hingabe und Kreativität gehen die Redakteure von Harzer Bergwald Woche für Woche in die Wälder, um für dich die schönsten Touren zu entdecken. Wir bringen Bilder, Videos, GPS-Daten und persönliche Eindrücke mit. Unsere Erfahrungen und Erlebnisse teilen wir direkt mit dir auf Harzer-Bergwald.de. Hier kannst du unser Wissen und unsere Erfahrungen für deine Wandererlebnisse nutzen. Suchst du ortskundige Begleiter, die dich über verträumte Waldpfade zu versteckten Ruinen führen? Planst du mit einer Gruppe einen Ausflug? Suchst du geeignete Fotomotive? Egal wie deine Wünsche auch lauten, Harzer Bergwald führt dich und ermöglicht dir unvergessliche Stunden. Sprich uns an und erlebe durch uns den Harz pur!

Wir stempeln mit der Harzer WandernadelHarzer Bergwald ist offizieller Partner der Harzer Wandernadel. Dieses touristische Angebot an Wander- und Outdoorinteressierte basiert auf einem 222 Stempel umfassenden System. Du kannst die Stempel an Aussichtspunkten, Naturdenkmälern, Bergwerken, Höhlen und anderen touritischen Zielen finden. Harzer Bergwald zeigt die schönsten Wege dort hin. Wir kombinieren benachbarte Stempelstellen zu Wandertouren. Unsere Redakteure planen und testen diese Touren, um sie hier für dich, mit allem was du brauchst, anzubieten. Bereits nach einer kleinen Anzahl absolvierter Stempelstellen hält die Harzer Wandernadel Leistungsabzeichen für dich bereit. Die erfolgreichsten der Stempeljäger, welche alle 222 Stempel besucht haben, dürfen sich Harzer Wanderkaiser nennen. Für die Kleinen bis 11 Jahre gibt es die Abzeichen Wanderprinzessin und Wanderprinz nach 11 absolvierten Stempeln. Die Harzer Wandernadel und Harzer Bergwald stehen gemeinsam für dein Abenteuer Wandern, dein Erlebnis Natur, den Harz pur!