Zur Karte155 - Rehberger Grabenhaus

155 Rehberger GrabenhausRegion: St. Andreasberg

Quelle: Harzer Wandernadel

Das heute als Nationalparkgaststätte genutzte Rehberger Grabenhaus (600m ü. NN) befindet sich am Rehberger Graben an der Südseite des Rehbergs.

Es wurde zusammen mit dem namengebenden Graben ab 1772 errichtet. Der Rehberger Graben wurde angelegt, um das Wasser an der Ostseite des Rehberges zu sammeln und von dort zu den Bergwerken in Sankt Andreasberg zu leiten, wo es dem Antrieb der Wasserräder diente. Er ist eines der ältesten erhaltenen und noch heute für die Energiegewinnung genutzten Wasserbauwerke in Deutschland. Der Rehberger Graben ist Teil des Oberharzer Wasserregals und musste stets gewartet werden, um das Aufschlagwasser für die Gruben zu sichern.

Harzer Bergwald Tourempfehlung zu dieser Stempelstelle:

Spuren von Hexen und Bergmännern