Wir sind Teamplayer

Itzenplitz und KunzeAuf der Suche nach dem nächsten Erlebnis führt kein Weg an uns vorbei!

Erfahre mehr...

Harzer Bergwald auf YouTube

Komoot Premium - Was steckt drin?

News

Videos mit Einstufung der Lernstufe
Videos mit Einstufung der Lernstufe

Wir haben uns über Hinweise gefreut, dass manche Anleitungen und Lösungsvideos für Einsteiger nur...

» Lies mehr
Jetzt technische Hilfe auf Harzer Bergwald

Ist euch unsere neue Hilfe-Rubrik schon aufgefallen? Ab sofort könnt ihr bequem über den...

» Lies mehr
Über den Dächern von Stolberg
Über den Dächern von Stolberg

Graf Itzenplitz und sein Adjudant Kunze sind zurück im Südharz

» Lies mehr

Unser Kinder-Tourentipp

Der Regenstein

Wandern mit Kindern im Harz an den Sandhöhlen im HeersWenn kleine Entdecker und Abenteurer auf ihre Kosten kommen wollen, führt kein Weg am Regenstein bei Blankenburg vorbei. In diesem Punkt sind sich alle Redakteure von Harzer Bergwald einig. Die Ruine der Festung Regenstein, die Regensteinmühle und nicht zuletzt die Sandhöhlen im Heers bieten Raum für vielfältige Beschäftigung.

Lies mehr über unseren Kinder-Tourentipp -->>

Unser Romantik-Tourentipp

Walkenried

Ein Schwan in Walkenried

Die Redaktion war sich bei den Romantiktouren sehr schnell einig, als es darum ging, die passende Empfehlung für euch zu finden. Die Auswahl an Touren ist groß, aber eine ragt aus unserer Sicht unter allen anderen heraus. Auf dem Karstwanderweg bei Walkenried im Südharz werdet ihr eine Romantiktour sondergleichen erleben.

Lies mehr über unseren Romantik-Tourentipp -->>

Unser Abenteuer-Tourentipp

Steinerne Renne

Blick auf Wernigerode

Abenteuertouren versprechen aufregende Erlebnisse, Spannung und auch etwas Anstrengung. Bei unserer Tour „Rund um die Steinerne Renne“ wird euch noch sehr viel mehr geboten. Atemberaubende Aussichten warten auf euch. Besonders auf der Bank an den steilen  Renneklippen und am Ottofelsen bleibt euch garantiert die Spucke weg.

Lies mehr über unseren Abenteuer-Tourentipp -->>

Nach alten Gemäuern gesucht

Harzer Bergwald Tourendetails

Start: Parkplatz am Bauerngraben

Streckenlänge: 13 Kilometer

Streckenverlauf: Parkplatz Bauerngraben - Rastplatz und Stempelstelle am Bauerngraben - Karstwanderweg - Thierburg(schwer zugänglich) - Hoher Kopf - Schutzhütte - Streuobstwiesen linksseitig der L234 - Dittichenrode - Kalkbrennofen - Streuobstwiesen unterhalb Parkplatz Bauerngraben - Parkplatz Bauerngraben

Sehenswürdigkeiten: Bauerngraben, Ruine Thierburg, Streuobstwiesen, Aussichten auf Kyffhäuser

Stempel Harzer Wandernadel: 213

Info zu Bus und Bahn: Am Bauerngraben gibt es eine Haltestelle für den Rufbus

Parkplatz: Wanderparkplatz am Bauerngraben

Download: GPX-Datei

Ausgesuchte Wanderkarten für diese Region:

Anzeige

     

Unsere Buchtipps zur Region:

Anzeige

     

Der Bauerngraben

Das Kornfeld am BauerngrabenWie schon auf der Wanderung über Bauerngraben und Queste startet die Tour auf dem Parkplatz am Bauerngraben. Auf dem Karstwanderweg geht es von dort nach Westen zum ersten Ziel des Tages, der Stempelstelle 213(steht jetzt unten am Nordrand) der Harzer Wandernadel. Heute wollen wir jedoch nicht an den Südrand des Grabens wandern und "nur" stempeln. Das Panorama liegt nicht auf dem Weg und stammt von der letzten Wanderung zum Bauerngraben. Bereits beim Anmarsch Richtung Bauerngraben ist hier und da die Wucht der letzten Stürme zu erkennen. Entkronte oder ganz gestürzte Bäume, Äste am Boden und lose Zweige zeugen davon. Der Himmel ist stark bedeckt und der weit fortgeschrittene Nachmittag verleiht den Wäldern des Karstwanderwegs eine düstere, aber nie bedrückende Note. Am Stempelkasten angekommen, kann dessen Unversehrtheit erfreut festgestellt werden. Der Blick in die Senke verrät mir, auch der fünfte Besuch zeigt keine gefüllte Bachschwinde. Schade, aber ich bleibe dran und werde irgendwann nach längerer Regenperiode wiederkommen. Spätestens aber wird es am Ende des Sommers bzw. im Herbst so weit sein. Warum? Das werdet ihr noch erfahren!

Abenteuerland Thierburg

Die Reste der Thierburg bei BreitungenÜber die karstwegtypischen steinigen Pfade geht es zur Senke am Ende des Bauerngrabens hinab. Gefallene Bäume verlegen den Weg und erhöhen den Abenteuerreiz. Auf der anderen Seite der Senke geht es wieder hinauf. Diesmal biegen wir nicht nach rechts ab, sondern folgen dem Karstwanderweg weiter nach Westen. Der Wald besteht aus Buchen und häufig auch Eschen. Hin und wieder verirren sich Eiche und Bergahorn in diesen Bewuchs, der sich stark nach oben rankt und dadurch den Eindruck erweckt, man würde durch große Hallen wandern. Auf halber Strecke gibt der Wald den Blick auf die Getreidefelder der Umgebung frei, nur um kurz danach wieder alle Vorhänge zu verschließen und alles mit diffusem Licht zu durchfluten. Irgendwann kommt ein Wegweiser, der unmissverständlich klar macht, dass wir schon 30 Kilometer vom Ausgangspunkt des Karstwanderwegs entfernt sind. Dabei liegt dieser Punkt keine Wanderstunde von meiner Haustür entfernt. Die Welt ist doch nicht so klein! Ein Hohlweg tut sich auf und wir kommen der Stunde der Wahrheit näher. Gibt es ein Wiedersehen mit der Thierburg? Bei den Dreharbeiten für den Reisekönig haben wir die Thierburg aus der Richtung Breitungen angelaufen. Dort führte ein Weg direkt an den Wald heran. Aus Süden kommend wird die Sache deutlich komplizierter. 30-40 Höhenmeter sind durch dichten Wald abwärts zu überwinden. Der Versuch der seitlichen Umgehung zum damaligen Einstiegspunkt scheitert kläglich in dichtestem Gestrüpp. Also muss der Weg im Wald gefunden werden. GPS sei Dank, gelingt dies auch. Wer sich dies antun will, muss ein Freund dieser Art zu wandern sein. Die Reste der Thierburg sind nur ansatzweise zu erkennen, doch genau das weckt den Entdeckergeist. Die umliegenden Gräben lassen keine Zweifel an der Existenz der Ruine.

Harzer Bergwald Tipp zur Thierburg:

Die Ruine der Thierburg ist sehr schwer zu finden. Einige wenige, veraltete Wegweiser deuten auf ihre Existenz. Aber das war es auch schon. Für einen kurzen Abstecher kann man von Breitungen am westlichen Ortsrand zur Thierburg gelangen. Wir haben den Weg quer durch den Wald gewählt. Vom Karstwanderweg gelangt man an der Spinne nordwestlich des Hohen Kopfs in einem Bogen zur Thierburg.

Aufzeichnungen über die Thierburg existieren keine mehr, so dass nur sehr wenig bekannt ist über diese Ruine. Jedoch eignet sie sich hervorragend für kleine und große Entdecker.



Wie man kommt, so geht man auch. Also heißt es wieder 30-40 Höhenmeter durch dichtesten Wald zurück auf den Karstwanderweg. Jacqueline begleitet mich heute und spendet mir keinen Beifall für diese Aktion. Die nächsten Minuten verlaufen konversationsarm. Die kurze und steile Rampe, kurz nachdem wir wieder auf dem Wanderweg sind, verbessert meine Situation in keiner Weise. Als ich sie erblicke, denke ich innerlich nur "Sch...., das hast du jetzt noch gebraucht!" Auf der geplanten Karte sah es nicht nach einem solchen Stumpen aus. Aber wenn es läuft, dann läuft es. Zum Glück ist der restliche Weg durch den Wald meist flach oder sogar fallend. Am Waldrand ist der Kyffhäuser durch das Blätterdach zu erkennen. Noch wenige Meter und wir verlassen den Wald, um über alte Obstplantagen zu wandern.

Die Streuobstwiesen

Die Streuobstwiesen bei DittichenrodeDer Südostrand des Harzes bietet unendlich viele Streuobstwiesen. Deshalb war es mir wichtig, unbedingt einen Teil davon in eine der Wanderungen in dieser Gegend einfließen zu lassen. Dabei boten sich die Wiesen unterhalb des Parkplatzes am Bauerngraben an, die durch die Verwaltung des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz beschildert und betreut werden. Kurz oberhalb von Dittichenrode führt unser Weg auf den zugehörigen Lehrpfad. Wir passieren einen Ringofen der Kalkhütte. Einige Meter weiter ist ein Backofen neben einem liebevoll restaurierten Häuschen aufgebaut. Viele Schautafeln bringen den Nutzen und Aufbau der Streuobstwirtschaft näher. Auf einem der Schilder darf man sich an der Sortenbestimmung versuchen. Granny Smith und Abate Fetel sucht man hier vergebens. Dafür gibt es eine weitere Schautafel mit Informationen über die wichtigsten Helfer des Obstbaus, den Bienen. Spätestens jetzt steht der Plan für eine Rückkehr zur Erntezeit. Es gibt bestimmt ein paar leckere Früchtchen zu flücken!

Harzer Bergwald Tipp zu den Streuobstwiesen:

Einige Meter vom Parkplatz Bauerngraben entfernt ist ein Rastplatz mit Blick auf die Streuobstwiesen. Er eignet sich hervorragend für ein Picknick. Weiter unten kommt eine Obstbauernhütte und ein Dörrofen. Das Areal wird liebevoll gepflegt. Viele Schautafel helfen dabei, die Kreisläufe un die Wichtigkeit der Streuobstwiesen für ihre Bewohner zu verstehen.

Fazit

Das Fazit dieser Tour fällt durchweg positiv aus. Trotz einiger kurzer Steigungen ist sie mit eher geringem Kraftaufwand zu bewältigen. Ob ihr euch die Thierburg anschauen wollt, könnt ihr nur selbst entscheiden. Sie ist geheimnisvoll im Wald versteckt und zeigt sich nur abenteuerlustigen Wanderern. Ein toller Höhepunkt der eher ungewohnten Art bietet sich dem Harzwanderer mit den Streuobstwiesen. Der eher selten beachtete Obstbau tritt hier in den Vordergrund und ist zum Anfassen da. Spätestens zur Erntezeit gewinnt dieses Highlight noch weiter an Bedeutung. Ganz sicher kann ich mir auch eine traumhafte Blütezeit vorstellen. Vielleicht kehre ich im nächsten Frühjahr wieder hier her zurück. 13 Kilometer Wanderung in der Karstlandschaft sind es immer wert!

Harzer Bergwald Tipp zum Karstwanderweg

Das Wegezeichen des KarstwanderwegsDer Karstwanderweg ist einer von zwei Qualitätswanderwegen im Harz. Mit weit über 200 Kilometern Länge erstreckt er sich entlang des gesamten Südrands des Harzes. Questenberg und der Bauerngraben sind prägende Bestandteile des geologischen Erlebnispfades Karstwanderweg. Neben den Etappen, die über den Karstwanderweg führen, gibt es noch Rundwanderwege, die ebenfalls das Symbol des Weges tragen, aber zusätzlich mit einem sich schließenden Pfeil gekennzeichnet sind. Diese kann man, z.B. in Hainrode, für Tagesausflüge nutzen, bei denen man zum Ende der Tour das Auto wieder erreichen möchte. Unsere besprochene Tour kann ebenfalls als solche Rundtour genutzt werden.

 

Weitere Touren in der Nähe:

Panoramawandern auf dem Karstwanderweg

Questenberg und die Karstlandschaft

 

Unser Video von Christi Himmelfahrt 2016 auf dieser Tour:

 

 

Die Komoot-Karte der Tour:

 

Tags: Kostenlos Parken Südharz Mit Video Bis 15 Kilometer Geschichte

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment

Harzer Bergwald ...

Dein Abenteuer Wandern im HarzWandern ist nicht zuletzt die Suche nach Abenteuern. Wo ginge das besser als im Harz? Zahlreiche Naturreservate erwarten dich, viele verschiedene Habitate wie der Hochharz, die Gipskarstlandschaft im Süden mit dem Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz, die Sandsteinformationen der Teufelsmauer im Norden und die ungezählten Flusstäler in den Bergen der Region. Unter Tage warten auf dich Bergwerke und die vielen Höhlen, die es tief im Harz zu entdecken gilt. Noch heute kannst du in bestens erhaltenen Burgen die Zeit der verflossenen Jahrhunderte bestaunen oder geh gleich selbst in eine der vielen zerfallenen Ruinen und entdecke den sagenhaften Harz auf eigene Faust. Wir haben für dich viele Erzählungen in unsere Wanderungen hinein gepackt und lassen dich die Mystik des Harzes erleben.

Harzer Bergwald zeigt dir die schönsten Abenteuertouren.

 

Erlebnis NaturWaldreich ist es, das sagenumwobene Gebirge und in seinen Wäldern blüht das Leben. Geh mit offenen Augen auf deinen Pfaden und treffe Hirsche, Rehe und mit sehr viel Glück den Luchs oder die Wildkatze. Die Jahreszeiten lassen den Waldboden zu einer Blumenwiese werden und zu einem Ort, an dem es nur so wimmelt. Im Frühjahr tauchen die Buschwindröschen den Wald in eine schneeweiße Decke, im Frühsommer erblüht der ganze Harz im Violett und Weiß der Fingerhüte, der feuchtwarme Spätsommer lässt die Salamander aus ihren Verstecken kriechen und die warme Sonne einfangen. In den Bächen und Flüßen lauern Forelle und Saibling auf ihre Beute, während die Greifvögel in den warmen Aufwinden in den Himmel gleiten. Der ganze Wald scheint zu singen, wenn die Brutzeit der Vögel im Harz begonnen hat. Auf den Waldwiesen erblühen Wildblumen und Kräuter. Wir setzen noch einen drauf! Wenn ihr diese Erlebnisse perfekt im Bild festhalten wollt, dann schaut euch unbedingt die Fotokurse von Foto-Wandern.com an! Andreas Levi zeigt euch, wie jedes Bild zur unvergesslichen Erinnerung wird.

Harzer Bergwald führt dich auf die romantischsten Touren im Harz

Harz purHarzer-Bergwald-Touren führen dich an die Plätze deiner Träume. Ob abenteuerlich, verwunschen oder romantisch, wir finden die Wege, die dich an diese Orte bringen. Mit viel Hingabe und Kreativität gehen die Redakteure von Harzer Bergwald Woche für Woche in die Wälder, um für dich die schönsten Touren zu entdecken. Wir bringen Bilder, Videos, GPS-Daten und persönliche Eindrücke mit. Unsere Erfahrungen und Erlebnisse teilen wir direkt mit dir auf Harzer-Bergwald.de. Hier kannst du unser Wissen und unsere Erfahrungen für deine Wandererlebnisse nutzen. Suchst du ortskundige Begleiter, die dich über verträumte Waldpfade zu versteckten Ruinen führen? Planst du mit einer Gruppe einen Ausflug? Suchst du geeignete Fotomotive? Egal wie deine Wünsche auch lauten, Harzer Bergwald führt dich und ermöglicht dir unvergessliche Stunden. Sprich uns an und erlebe durch uns den Harz pur!

Wir stempeln mit der Harzer WandernadelHarzer Bergwald ist offizieller Partner der Harzer Wandernadel. Dieses touristische Angebot an Wander- und Outdoorinteressierte basiert auf einem 222 Stempel umfassenden System. Du kannst die Stempel an Aussichtspunkten, Naturdenkmälern, Bergwerken, Höhlen und anderen touritischen Zielen finden. Harzer Bergwald zeigt die schönsten Wege dort hin. Wir kombinieren benachbarte Stempelstellen zu Wandertouren. Unsere Redakteure planen und testen diese Touren, um sie hier für dich, mit allem was du brauchst, anzubieten. Bereits nach einer kleinen Anzahl absolvierter Stempelstellen hält die Harzer Wandernadel Leistungsabzeichen für dich bereit. Die erfolgreichsten der Stempeljäger, welche alle 222 Stempel besucht haben, dürfen sich Harzer Wanderkaiser nennen. Für die Kleinen bis 11 Jahre gibt es die Abzeichen Wanderprinzessin und Wanderprinz nach 11 absolvierten Stempeln. Die Harzer Wandernadel und Harzer Bergwald stehen gemeinsam für dein Abenteuer Wandern, dein Erlebnis Natur, den Harz pur!