News

Wir sind dann mal wieder weg
Wir sind dann mal wieder weg

Verpisst euch! Kennt ihr dieses Gefühl, wo ihr in jeder Pore spürt, nicht willkommen zu sein?...

» Lies mehr
Jakobsweg von Eggersdorf nach Atzendorf
Jakobsweg von Eggersdorf nach Atzendorf

Auch der zweite Tag meines langersehnten Urlaubs ließ mich nicht zum ausschlafen kommen. Der...

» Lies mehr
Jakobsweg von Magdeburg nach Eggersdorf
Jakobsweg von Magdeburg nach Eggersdorf

Montags Morgen klingelte der Wecker um 7.30 Uhr. Die nächtliche Packaktion der Rucksäcke lag mir...

» Lies mehr

Harzer Bergwald auf YouTube

So nutzt du die App optimal für Navigation und Tracking

Unser Kinder-Tourentipp

Der Regenstein

Wandern mit Kindern im Harz an den Sandhöhlen im HeersWenn kleine Entdecker und Abenteurer auf ihre Kosten kommen wollen, führt kein Weg am Regenstein bei Blankenburg vorbei. In diesem Punkt sind sich alle Redakteure von Harzer Bergwald einig. Die Ruine der Festung Regenstein, die Regensteinmühle und nicht zuletzt die Sandhöhlen im Heers bieten Raum für vielfältige Beschäftigung.

Lies mehr über unseren Kinder-Tourentipp -->>

Unser Romantik-Tourentipp

Walkenried

Ein Schwan in Walkenried

Die Redaktion war sich bei den Romantiktouren sehr schnell einig, als es darum ging, die passende Empfehlung für euch zu finden. Die Auswahl an Touren ist groß, aber eine ragt aus unserer Sicht unter allen anderen heraus. Auf dem Karstwanderweg bei Walkenried im Südharz werdet ihr eine Romantiktour sondergleichen erleben.

Lies mehr über unseren Romantik-Tourentipp -->>

Unser Abenteuer-Tourentipp

Steinerne Renne

Blick auf Wernigerode

Abenteuertouren versprechen aufregende Erlebnisse, Spannung und auch etwas Anstrengung. Bei unserer Tour „Rund um die Steinerne Renne“ wird euch noch sehr viel mehr geboten. Atemberaubende Aussichten warten auf euch. Besonders auf der Bank an den steilen  Renneklippen und am Ottofelsen bleibt euch garantiert die Spucke weg.

Lies mehr über unseren Abenteuer-Tourentipp -->>

Singletrails bei Ilfeld

Harzer Bergwald Tourendetails:

Streckenlänge: 16 Kilometer

Start: Parkplatz Neue Marktstraße am Sportplatz

Streckenverlauf: Sportplatz - Schützenhaus - Ilfelder Wetterfahne - Dreitälerblick - Brockenblick - Molkenborn - Poppenberg - Falkensteinklippe - Bielsteine

Sehenswürdigkeiten: Ilfelder Wetterfahne mit Aussicht, Dreitälerblick, Poppenbergturm, Falkensteinklippe mit Aussicht, Bielsteine mit Aussicht

Stempel Harzer Wandernadel: 92, 93, 95

Info zu Bus und Bahn: Deutsche Bahn, Verkehrsbetriebe Nordhausen, Harzer Schmalspurbahnen

Parkplatz: Neue Marktstraße am Sportplatz(kostenlos)

Download: GPX-Datei

Ilfelder Wetterfahne

Aussicht genießen an der Wetterfahne IlfeldUnsere Wanderung beginnt am Parkplatz Neue-Markt-Straße am Sportplatz in Ilfeld. Schon so bald wir den Ortsausgang erreichen, beginnen schmale Pfade durchs Buschwerk. Vorbei am Schützenhaus geht es über die Weidentalswiese. Hier treffen wir auf die erste Prüfung des Tages, den Anstieg zur Wetterfahne. Auf relativ kurzer Distanz wollen 200 Höhenmeter absolviert werden. Zum Glück bietet der Wegrand mehrmals mit Bänken eine Pause. So lässt sich der Anstieg etappenweise gut ertragen. Auf dem Berg befindet sich neben der Wetterfahne, einer Schutzhütte und einer Sitzgruppe die Stempelstelle Nr.95 der Harzer Wandernadel. Wer mag, kann sich ins Gipfelbuch eintragen. Die Aussicht nach Süden ist überwältigend. Wenn alle Pflichten erledigt sind, kann man sich auf den bänken niederlassen, die Vesper auspacken und den Blick in die Ferne schweifen lassen.

Harzer Bergwald Tipp für Bahnreisende:

Gar nicht so weit vom Streckenverlauf befindet sich die Haltestelle Ilfeld der Harzquerbahn. Dieser Punkt kann als optionaler Einstieg gewählt werden. Auch die Haltestelle Ilfeld Bad kannst du auf diese Weise nutzen und die Wanderung mit einer Fahrt in der Harzquerbahn verbinden.

Dreitälerblick

Rast am DreitälerblickVon der Wetterfahne geht es für einige Meter den Weg zurück, den wir gekommen sind. Er führt weiter zum Gänseschnabel, um uns dann steil ins Tal in Richtung Netzkater zu leiten. Nachdem der Aussichtspunkt an der Wetterfahne ein Highlight gesetzt hat, erwartet uns hier eines der anderen Art. Ein Singletrail schmiegt sich eng an den Berg. Auf den ersten Metern führt er noch durch lichten Wald und erfordert vor allem in diesem Bereich große Trittsicherheit. Im weiteren Verlauf nimmt die Vegetation links und rechts des Weges stark zu und große Felsen treten aus dem Berg hervor. Auf dem letzten Stück nach unten gibt der Wald den Blick auf einen der gegenüberliegenden Berge frei. Dieses Panorama sollte man sich nicht entgehen lassen. Schon jetzt hat diese Wanderung das Prädikat "Abenteuertour" verdient. Doch wir sind noch lange nicht fertig!

Nach dem wir die B4 streifen, schlagen wir den Weg zum Dreitälerblick ein. Er führt bis zum Aussichtspunkt über eine "Waldautobahn". Der Aufstieg soll uns von hier unten bis zum späteren höchsten Punkt, dem Poppenberg, auf eine Höhe von über 600 Metern bringen. Und dann am Dreitälerblick ein Wechselbad der Gefühle. Zuerst macht uns der Blick auf die Täler sprachlos. Wir bewundern die Schönheit, die wir voll genießen können, denn auch das Wetter spielt mit. Doch dann kurze Aufregung, es ist kein Stempelkasten zu sehen. Doch der Wandernachwuchs gibt schnell Entwarnung. Ein paar Meter weiter bergauf steht eine Schutzhütte umgeben von dichtem Grün und neben ihr die Stempelstelle Nr.93 der Harzer-Wandernadel. Auch hier wird wieder die Pause genutzt, um zu relaxen und die Täler zu bewundern.

Poppenberg und Aussichtsturm

Der stählerne Aussichtsturm auf dem PoppenbergUnd weiter geht's! Wir erklimmen über den Pfad, der sich Sandlünz nennt die Kuppe des gleichnamigen Berges. Eine Schneise leitet uns auf die andere Hangseite. Auf dem Weg zum Poppenberg wartet die Wanderung mit einem weiteren Highlight auf, dem Brockenblick. Hier am Aussichtspunkt öffnet sich der weite Blick auf die Harzer Berge, über all denen majestätisch der Brocken thront. Auch jetzt haben wir keine Eile und genießen im Schatten die Aussicht und stärken uns für den restlichen Weg. Dieser führt zunächst wieder auf einem Forstweg entlang. Wir kreuzen eine Wegspinne am Molkenborn, wo auch eine Schutzhütte und Informationstafel eingerichtet sind.

Auf dem Poppenberg angekommen, setzen wir unseren letzten Stempel dieser Tour. Es ist die Nr.92 der Harzer Wandernadel. Dieser befindet sich in einer Schutzhütte. Was als nächstes folgt, ist eine kleine Mutprobe. Auf dem Poppenberg steht ein stählerner Aussichtsturm, den es zu erklimmen gilt. Die freie Sicht auf der Plattform lässt die Höhenangst vergessen. Nach Südosten kann man den Kyffhäuser erkennen, etwas weiter den Auerberg mit dem Josephskreuz und nach Norden schwenkt der Blick zum Carlshausturm.

Weitere Klippen

Drei abenteuerlustige Wanderer auf der Falkenstein-Klippe bei IlfeldFür den Rückweg legen wir einen etwas unerwarteten Schwenk ein. Zunächst wandern wir wieder über Pfade und kommen an der Falkensteinklippe an. Sie ist einer der Höhepunkte überhaupt. Eine Sitzgruppe ermöglicht eine sagenhafte Aussicht. Der Felsen selbst lädt förmlich zu einem Poserfoto ein. Was wir uns auch nicht nehmen lassen. Die Zeit ist jetzt egal, wir wollen einfach nur genießen.

Wir steigen hinab zum Gottestal und drehen wieder nach Norden ab. Drei weitere Klippen erwarten uns mit den beiden Bielsteinen und der Kupfertalsklippe. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus. Jeder Punkt ist für sich schon der Wahnsinn. Nachdem wir alles ausführlich bewundert haben, geht es über schmale Stiege zurück nach Ilfeld. Die letzten Meter sind wieder Forstwege, aber das kümmert uns nicht mehr. Wir schwelgen noch immer oben zwischen den Klippen auf den Singletrails bei Ilfeld.

Fazit

Die Wandertour hat es in sich. Die Distanz ist mit 16 Kilometer eher durchschnittlich, die fast 700 Höhenmeter sind es nicht. Trotzdem bietet diese Tour alles, was man sich als Wanderer im Harz nur wünschen kann. Ein Großteil der Tour führt über schmale Pfade entlang von Berghängen und durch dichten Wald. Diese Wanderung ist gespickt mit Aussichtspunkten an der Wetterfahne, dem Dreitälerblick, dem Brockenblick, dem Aussichtsturm auf dem Poppenberg, der Falkenstein-Klippe und den Bielsteinen. Als Sahnehäubchen gibt es drei Stempel der Harzer Wandernadel obendrauf. Das ist eine Abenteuertour so ganz nach unserem Geschmack und eine absolute Empfehlung für euch!

 

Die Komoot-Karte der Tour:

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment

Harzer Bergwald ...

Dein Abenteuer Wandern im HarzWandern ist nicht zuletzt die Suche nach Abenteuern. Wo ginge das besser als im Harz? Zahlreiche Naturreservate erwarten dich, viele verschiedene Habitate wie der Hochharz, die Gipskarstlandschaft im Süden mit dem Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz, die Sandsteinformationen der Teufelsmauer im Norden und die ungezählten Flusstäler in den Bergen der Region. Unter Tage warten auf dich Bergwerke und die vielen Höhlen, die es tief im Harz zu entdecken gilt. Noch heute kannst du in bestens erhaltenen Burgen die Zeit der verflossenen Jahrhunderte bestaunen oder geh gleich selbst in eine der vielen zerfallenen Ruinen und entdecke den sagenhaften Harz auf eigene Faust. Wir haben für dich viele Erzählungen in unsere Wanderungen hinein gepackt und lassen dich die Mystik des Harzes erleben.

Harzer Bergwald zeigt dir die schönsten Abenteuertouren.

 

Erlebnis NaturWaldreich ist es, das sagenumwobene Gebirge und in seinen Wäldern blüht das Leben. Geh mit offenen Augen auf deinen Pfaden und treffe Hirsche, Rehe und mit sehr viel Glück den Luchs oder die Wildkatze. Die Jahreszeiten lassen den Waldboden zu einer Blumenwiese werden und zu einem Ort, an dem es nur so wimmelt. Im Frühjahr tauchen die Buschwindröschen den Wald in eine schneeweiße Decke, im Frühsommer erblüht der ganze Harz im Violett und Weiß der Fingerhüte, der feuchtwarme Spätsommer lässt die Salamander aus ihren Verstecken kriechen und die warme Sonne einfangen. In den Bächen und Flüßen lauern Forelle und Saibling auf ihre Beute, während die Greifvögel in den warmen Aufwinden in den Himmel gleiten. Der ganze Wald scheint zu singen, wenn die Brutzeit der Vögel im Harz begonnen hat. Auf den Waldwiesen erblühen Wildblumen und Kräuter. Wir setzen noch einen drauf! Wenn ihr diese Erlebnisse perfekt im Bild festhalten wollt, dann schaut euch unbedingt die Fotokurse von Foto-Wandern.com an! Andreas Levi zeigt euch, wie jedes Bild zur unvergesslichen Erinnerung wird.

Harzer Bergwald führt dich auf die romantischsten Touren im Harz

Harz purHarzer-Bergwald-Touren führen dich an die Plätze deiner Träume. Ob abenteuerlich, verwunschen oder romantisch, wir finden die Wege, die dich an diese Orte bringen. Mit viel Hingabe und Kreativität gehen die Redakteure von Harzer Bergwald Woche für Woche in die Wälder, um für dich die schönsten Touren zu entdecken. Wir bringen Bilder, Videos, GPS-Daten und persönliche Eindrücke mit. Unsere Erfahrungen und Erlebnisse teilen wir direkt mit dir auf Harzer-Bergwald.de. Hier kannst du unser Wissen und unsere Erfahrungen für deine Wandererlebnisse nutzen. Suchst du ortskundige Begleiter, die dich über verträumte Waldpfade zu versteckten Ruinen führen? Planst du mit einer Gruppe einen Ausflug? Suchst du geeignete Fotomotive? Egal wie deine Wünsche auch lauten, Harzer Bergwald führt dich und ermöglicht dir unvergessliche Stunden. Sprich uns an und erlebe durch uns den Harz pur!

Wir stempeln mit der Harzer WandernadelHarzer Bergwald ist offizieller Partner der Harzer Wandernadel. Dieses touristische Angebot an Wander- und Outdoorinteressierte basiert auf einem 222 Stempel umfassenden System. Du kannst die Stempel an Aussichtspunkten, Naturdenkmälern, Bergwerken, Höhlen und anderen touritischen Zielen finden. Harzer Bergwald zeigt die schönsten Wege dort hin. Wir kombinieren benachbarte Stempelstellen zu Wandertouren. Unsere Redakteure planen und testen diese Touren, um sie hier für dich, mit allem was du brauchst, anzubieten. Bereits nach einer kleinen Anzahl absolvierter Stempelstellen hält die Harzer Wandernadel Leistungsabzeichen für dich bereit. Die erfolgreichsten der Stempeljäger, welche alle 222 Stempel besucht haben, dürfen sich Harzer Wanderkaiser nennen. Für die Kleinen bis 11 Jahre gibt es die Abzeichen Wanderprinzessin und Wanderprinz nach 11 absolvierten Stempeln. Die Harzer Wandernadel und Harzer Bergwald stehen gemeinsam für dein Abenteuer Wandern, dein Erlebnis Natur, den Harz pur!